Werbung WBMW Germany
English
 
1 2 3 4 5 6 7 ››

Site-Info: Editorial > Visit the Parks > Universal's Islands of Adventure: Seite 1

Universals Islands of Adventure: Einleitung und Port of Entry

Der nur 44 Hektar große Islands of Adventure Themenpark aus der Luft betrachtet

Universals Ausflugsziel im Sonnenstaate Florida, das im Frühjahr 1999 eröffnete Islands of Adventure, ist ein Paradebeispiel für einen modernen Themenpark mit hochgradigen Thrillelementen: Der "Multi-Milliarden-Dollar-Park", von den Machern bei seiner Eröffnung als "Themenpark des nächsten Jahrtausends" bezeichnet, bietet alles was das Herz begehrt. Ob Top-Achterbahnen wie die Dragon Challenge, Wasserfahrattraktionen mit einem "You will get soaked"-Faktor im absoluten Spitzenfeld bis hin zu vorher nie dagewesenen Themenfahrten wie dem Spider-Man Abenteuer oder der im Jahre 2010 eröffneten Themenfahrt Harry Potter and the Forbidden Journey.

Islands of Adventure ist ein perfektes, 44 Hektar großes "Disneyland" für alle Altersgruppen, welches mit seiner Auswahl an Fahrgeschäften die gesamte Familie anspricht. Die "Inselgruppe der Abenteuer" ist der zweite Universal Themenpark am Standort Orlando und erweiterte den Filmpark Universal Studios Florida mit dem vorgelagerten City Walk und drei Hotelanlagen zu einem gigantischen, 850 Hektar großen Resort. Flächenmässig ist man damit der 15 Kilometer südlich gelegeneren Walt Disney World zwar nicht ebenbürtig, den Vergleich mit den Ausflugparadiesen des Maus-Konzerns muss Universals Themenpark-Komplex aber keineswegs scheuen.

Links: Eine 30 Meter hohe Replika des Leuchtturms von Alexandria macht auf das Islands of Adventure aufmerksam - rechts: im Port of Entry Themenbereich warten diverse Geschäfte

Das Kreativteam von Universal Creative heuerte weltweit hunderte von Spezialisten an, um dem 2,5 Milliarden Dollar Investment "Islands of Adventure" eine spezielle Note zu verleihen: Steven Spielberg inszenierte seinen Jurassic Park, die Schweizer Achterbahnexperten Bolliger & Mabillard steuerten drei Loopingcoaster bei und mit The Amazing Adventures of Spider-Man wurde eine Kombination aus Themenfahrt, Simulator und Kinoerlebnis erschaffen, wie sie vorher nirgendwo auf der Welt zu finden war. Die Technikverliebtheit der Attraktionen ist allgegenwärtig und Islands of Adventure kann auf ein Dutzend Patente blicken, die im Laufe der Entwicklungszeit angemeldet wurden: Sei es die bewegliche Simulatorplattform von Spider-Man, der Vortex-Wasserstrudel im Showerlebnis Poseidon's Fury oder der Steuerungs- und Regelungsmechanismus der Dragon Challenge, welcher die Züge millesekundengenau zum Duell bittet.

Verwandte Themen

• Busch Gardens Tampa Bay - Achterbahnen und wilde Tiere in afrikanischer Umgebung
• Transformers - The Ride - Anfang Dezember 2011 feierte die Themenfahrt in den Universal Studios Singapore Weltpremiere
• Revenge of the Mummy - Universals Themenachterbahn
• Test Track - Disneys Teststrecke im Epcot Themenpark

Trotz des ehrgeizigen Plans und einer Armada von beeindruckenden Attraktionen und Gestaltungselementen litt das Parkprojekt unter geringen Besucheraufkommen. So erzielte das ganzjährig geöffnete Islands of Adventure im Jahre 2009 gerade einmal viereinhalb Millionen Besucher, während das benachbarte Magic Kingdom, der beliebteste Disney-Themenpark in Orlando, alleine über 17 Millionen begeistern konnte. Ein Rettungsanker fand sich für Universal im erfolgreichsten Film-Franchise der letzten Jahre. Im Sommer 2010 eröffnete Wizarding World of Harry Potter. Die durch ein Investment von 250 Millionen US-Dollar real gewordene Kulissenwelt beherbergt die beliebtesten Schauplätze der Filmreihe. Als Hauptattraktion wartet im Hogwarts-Schloss eine hochmoderne Themenfahrt, welche Robotertechnik und Endlosfahrsystem miteinander kombiniert. Die Besucher können dort auf einer fliegenden, viersitzigen magischen Sitzbank Harry Potter und seinen Freunden durch Real- und Filmszenen folgen.

Die magische Anziehungskraft des Potter Universums lockte bereits am Eröffnungstag zehntausende Fans. Ein halbes Jahr nach Eröffnung des neuen Themenbereiches verbuchte Universal einen Besucherzuwachs um 36 Prozent. 2011 wurde eine Besucherzahl von 7,7 Milionen erzielt. Und dem nicht genug: Magische Zauberstäbe, Butterbier und Hogwarts Kleidung spülten binnen von sechs Monaten rund 50 Millionen US-Dollar zusätzlichen Umsatz in die Kassen, die Themenhotels sind fast gänzlich ausgebucht. Grund genug für die Verantwortlichen, den Themenkomplex bis 2014 auf das das gesamte Resort auszuweiten.

Die Skyline des Port of Entry von der Islands of Adventure Lagune aus betrachtet

Anfang 2012 wurde im Nachbarpark Universal Studios, keinen Kilometer Luftlinie von der Potterwelt entfernt, die Attraktion Jaws geschlossen. Die Bootsfahrt um den Weissen Hai nach dem gleichnamigen Film von Steven Spielberg nahm eine grosszügige Fläche in den Universal Studios Orlando ein, welche nun Platz für den jungen Zauberer macht. Auf der Fläche von Jaws und des Themenbereiches Amity Ville wird die London-Location der Potter Filme mitsamt Diagon Alley, dem Gasthaus Leaky Cauldron und der Zauberbank Gringotts entstehen. Diese beherbergt in der Film- und Buchwelt eine unterirdische Achterbahn.

Selbige soll nun in den Universal Studios Orlando errichtet werden, wobei Universal Creative scheinbar auf einen neuen, bereits patentierten Technologie-Clou setzen will: Die Achterbahn wird mit einem Motion-Simulator kombiniert, indem unterschiedliche Bewegungsplattformen an diskreten Bahnpunkten den zweigliedrigen Achterbahnzug aufnehmen. In Kombination mit 360°-Projektionen innerhalb eines Imax-Dome ähnlichen Theaterraumes könnte die 3D-Show perfektioniert werden, während der Zug im nächsten Moment urplötzlich aus dem Raum katapultiert wird. Die Kreuzung aus Mummy Coaster und Spiderman-Attraktion ist für 2014 geplant.

Der Clou des Potter-Ausbaus liegt jedoch nicht nur in der Achterbahn, sondern in einer Bahnverbindung zwischen den beiden Themenbereichen: Der Gast wird im London Abschnitt in der King’s Cross Station wie Harry Potter auf dem Bahnsteig 9/3/4 in eine Hogwarts Express Monorail einsteigen, um in Richtung Zauberschule aufbrechen zu können. Die Potter Monorail wird nicht nur Transportmittel sein, sondern eine eigenständige Fahrattraktion mit eigenem Showerlebnis bilden, schliesslich sollen die Besuchert auf der rund einen Kilometer langen Strecke über die Servicebereiche der beiden Parks nicht durch einen offensichtlichen Ausblick ihrer Illusion beraubt werden.

Was vielleicht auf Grund des Platzmangels entstand, könnte ein betriebswirtschaftlicher Geniestreich werden. Ein normaler Orlando Besucher reserviert neben Disney & Co. üblicherweise einen Tag für das Universal Resort und löst meist nur das Ticket zu einem der beiden Themenparks. Mit der Monorailverbindung würde man besonders diese Besucher an beiden Parks binden. Die Gäste bevölkern dann nicht nur die derzeit gut gefüllten Islands of Adventure, sondern würden auch im Nachbarpark Geld in die Kasse spülen – schliesslich benötigt der Gast für jeden Park ein eigenes Ticket.

Port of Entry

Nach wenigen Laufmetern hintern der "Zollgrenze" wird die Bebauung weitläufiger

Unübersehbar thront die vom siebten Weltwunder inspirierte, 30 Meter hohe Replika des Leuchtturms von Alexandria über dem Eingangsbereich zu den sechs Abenteuerinseln. Die Inschrift auf dem Torbogen zur Hafenmetropole begrüsst den Besucher mit den Worten "Das Abenteuer beginnt": Sechs Inseln, eine unterschiedlicher als die andere, warten auf die Abenteuerlustigen. Universal Creative investierte fünf Jahre, um diesen einzigartigen Themenpark zu schaffen. Mehr Theming, weniger Edutainment, große Achterbahnen, State of the Art Rides und eine phantastische Atmosphäre waren die Hauptansprüche an die eigene Arbeit.

Der erste Kontakt mit dem Neuland geschieht im Port of Entry. Die Besucher werden von einem einzigartigen Bazar in einem Stilmix der Architekturen des alten Venedigs, einem Hauch Timbuktu und Bildern aus Istanbul empfangen. Die Zollbeamten bitten um den vorher für harte US-Dollar erworbenen Ausweis, dann kann der Weg fortgesetzt werden.

Blick auf den Port of Entry von der Lagune aus

Port of Entry ist eigentlich nur eine dem Themenpark vorgelagerte Ansammlung von exklusiven Restaurants, zahlreichen Geschäften mit dem gesamten Merchandisingangebot von Universal und Servicebereichen, doch die exotischen Fassaden im Stile einer geschäftigen Hafenstadt lassen die Erwartungshaltung zusammen mit der stimmungsvollen, über dem Geschehen schwebenden Musik auf die bevorstehende Abenteuerreise ins Unermessliche steigen.

Links und rechts des Weges bieten Händler Obst und Getränke feil, geschäftige Portraitfotografen drängen sich den Besuchern auf, die sich in der beeindruckenden orientalischen Kulisse mehr wie ein moderner Indiana Jones denn ein Parkbesucher fühlen, immer auf der Suche nach dem perfekten Abenteuertag.

Besonders in den Abendstunden lebt das stimmige Flair vollends auf. Die durch farbige Beleuchtung in Szene gesetzten Fassaden wirken dann noch plastischer als bei Tageslicht. Ist die Bebauung zu Anfang noch relativ dicht ausgeführt, wird es nach wenigen Laufmetern weitläufiger - Das "Meer" und seine sechs Hauptinseln kündigen sich an.

Zwar stellt sich das weitläufige Gewässer nur als eine kleine Lagune dar, doch erfüllt es seinen Zeck allemal. Von überall hat der Besucher einen hervorragenden Blick auf die Uferpromenaden der anderen Themenbereiche, die sich ringförmig um die Seefläche anordnen. Auf der gegenüberliegenden Seeseite ist das Empfangsgebäude des Jurassic Parks auszumachen, schräg dahinter sind die 40 Meter hohen Türme des Hogwarts Schlosses zu erkennen und linker Hand röhrt ein Zug der Hulk-Achterbahn über die Lagune.

Unsere virtuelle Reise beginnt in der surrealen Welt des in den USA sehr beliebten Kinderbuchautors Dr. Seuss, führt durch die mythische Sagenwelt des Lost Continents, um in der Zauberwelt von Harry Potter ihren vorläufigen Höhepunkt zu finden. Schliesslich geht es hinein in den real gewordenen High-Tech Jurassic Park, um nach einem Aufenthalt in der Toon Lagoon bei den Superhelden der Marvel-Comics vorbeizuschauen.

Leitfaden durch den Islands of Adventure Themenpark

Seuss Landing Lost Continent The Wizarding World of Harry Potter Dragon Challenge Harry Potter and the Forbidden Journey Jurassic Park Toon Lagoon Marvel Super Hero Island The Incredible Hulk Coaster

Die Skyline vom Universal Resort Orlando: Im Vordergrund der City Walk, dahinter das Islands of Adventure und rechter Hand der Eingang in die Universal Studios Florida

Text: Coastersandmore - jp, Bilder: Coastersandmore

Top 1 2 3 4 5 6 7 ››
Editorial  |   Ride Insights  |   Visit the Parks  |   General Topics  |   Coaster Basics  |   Shop  |   Links  |   Feedback  |   About
Über das Web-Magazin: Impressum, Nutzungsbedingungen und weitere Informationen

Copyrights 2000-2010 - Kontakt zu den Autoren: mail@coastersandmore.de