Werbung WBMW Germany
English
 

Site-Info: Editorial > Site Notes > Juvelen

Juvelen - Familienachterbahn mit Quad Design und zwei Launchstrecken

Juvelen wird auf der über 1000 Meter langen Fahrstrecke eine Höchstgeschwindigkeit von 85km/h erreichen

Der dänische Freizeitpark Djurs Sommerland rüstet auf und eröffnet im Frühjahr 2013 nach dem Intamin Mega-Lite Coaster und einer Wasserachterbahn Dänemarks längste Achterbahn. Juvelen beeindruckt mit über 1000 Meter abwechslungsreicher Streckenlänge, einem Showraum und gleich zwei Launch Abschnitten - einmalig in Europa!

Verwandte Themen

• Jet Rescue - Kurvenmanöver mit Katapultstart • Dodonpa - S&S Katapultcoaster der Extreme

Der Hersteller Intamin Amusement Rides aus Liechtenstein hat exklusiv für Djurs Sommerland den Achterbahnzug in ein Quad-Gefährt verwandelt. Auf Basis des Family Launch Coasters Jet Rescue im australischen Sea World Park wurde eine Fahrzeugkarosserie geschaffen, auf der die Fahrgäste in aufrechter Sitzhaltung in einem knallroten Quad-Buggie mit echten Reifen und Stossfänger platz nehmen können. Ein massiver Sitz mit Kopfstütze ist dabei nicht vorhanden, wodurch der Adrenalinkick nochmals gesteigert wird.

Für die richtige Abenteuer-Thematisierung sorgt Djurs Sommerland. Die 18-sitzigen Züge starten im Themenbereich Mexiko aus einer Pyramide von Null auf rund 65 Stundenkilometer durch, um ein zwei Fussballplätze großes Gelände mit Ruinen, Wasserläufen und Dschungelvegetation zu durchfahren. Auf dem zur Pressekonferenz vom Besitzer Henrik B.Nielsen vorgestellten Modell und Animation ist sogar ein Showgebäude zu erkennen, aus dem der Zug seine Fahrt aufnimmt.

Links: Modell des Juvelen Launch Coasters mit Stations- und Showbereich im Vordergrund - Rechts: Parkbesitzer Henrik B. Nielsen testet die Quad Chassis

Im Gegensatz zum Vorgänger Jet Rescue wird Juvelen gleich fast doppelt so lang werden. Dabei wird das Layout bodennahe Kurvenzüge, schnelle Richtungswechsel um die Längsachse und Airtime Hügel anbieten. Nach etwa 300 Metern Streckenverlauf - inklusive dem höchsten Schienenpunkt - wird der Zug den zweiten Launchabschnitt durchfahren, der parallel zur Startgraden errichtet wird. Hier wird die Höchstgeschwindigkeit von rund 85 Stundenkilometern erreicht werden. Juvelen wird wie bereits die drei Vorgänger Jet Rescue und Mick Doohan's Motocoaster an der australischen Goldküste sowie der Dunkelachterbahn Galaxy Express 999 in Tokio auf den beiden etwa 40 Meter langen Launchgeraden mit einem Reibradantrieb ausgestattet werden. Statt der bislang verwendeten Hydroantriebe setzt Intamin auf Elektromotoren mit Energiespeicher, um den Anschlusswert moderat zu halten.

Videolink

• Animation des Juvelen Launch Coasters

Die dem zweiten fliegenden Launch folgende, rund 700 Meter lange Streckenführung ist anfangs dominiert von zwei bondennahen Kurvenzügen, bis schließlich kurvige Hügelkombinationen und ein S-Hump den Expeditionszug in die Luft heben. Dabei wird jedoch die Höhenmarke von rund zehn Metern nicht überschritten werden. Wie bereits bei den Vorgängern wird die Airtime für Intamin-Verhältnisse aufgrund der Fahrzeugbasis und dem verwendeten, offenen Bügel- und Sitzkombination moderat ausfallen. Schwerelosigkeit statt Ejector Airtime sind zu erwarten. Für das Finale warten noch klassische Camelbacks und eine bodennahe, einem Meter über dem Boden platzierte Kurve mit S-Wendemanöver auf den Zug - Goliath in Walibi Holland lässt grüßen. Juvelen soll am 4. Mai 2013 durchstarten, der Stahlbau wird ab Mitte Januar installiert.

Text: Coastersandmore - ng / Bilder: Djurs Sommerland

Editorial  |   Ride Insights  |   Visit the Parks  |   General Topics  |   Coaster Basics  |   Shop  |   Links  |   Feedback  |   About
Über das Web-Magazin: Impressum, Nutzungsbedingungen und weitere Informationen

Copyrights 2000-2010 - Kontakt zu den Autoren: mail@coastersandmore.de